Wutzrock ruft auf zur Antirassistischen Parade am 29. September 2018

Am 29. September zieht die Antirassistische Parade durch Hamburg. Mit Lautsprecherwagen, Performances, Texten, Musik und Karneval verjagen wir die Kälte, den Rassismus und die Herzlosigkeit aus den Straßen der Stadt.

Ein bunter Umzug, um den Ungehörten Gehör zu verschaffen - am 29. September zieht die Antirassistische Parade durch Hamburg. Ein fantasievoller Zug der Gemeinschaft gegen Rassismus, gegen die Entrechtung und Entmenschlichung von Geflüchteten. Mit Lautsprecherwagen, Performances, Texten, Musik und Karneval verjagen wir die Kälte, den Rassismus, die Herzlosigkeit aus den Straßen der Stadt.

Auch Wutzrock und „Unser Haus“ ziehen mit unter dem Motto „We’ll Come United!“

Alle, die mitmachen wollen, treffen sich zur gemeinsamen Anreise um 11 Uhr am Bahnhof Bergedorf, Lohbrügger Seite. Um 12 Uhr geht’s dann los am Rathhausmarkt. Für die Gäste von außerhalb stellen wir Schlafplätze im Jugendzentrum zur Verfügung. Am Tag nach der Parade gibt es ein gemeinsames Frühstück in den Räumen von Unser Haus. eV.

Die Antirassistische Parade wird unterstützt von über 400 Initiativen, Clubs, einzelnen Menschen, Vereinen und Organisationen.
Das Problem heißt Rassismus! Grenzen einreißen!

Aus dem Aufruf zur antirassistischen Parade in Hamburg:

„Wir stehen jetzt auf. Erneut und nicht zum letzten Mal. Gegen diesen rassistischen Irrsinn, gegen diese verdrehte Welt, gegen diese herzlose Heimat, gegen die eingemauerte Gemeinschaft, gegen die Politik der Ausgrenzung. Wir trennen uns nicht und lassen uns nicht spalten. Ob „Deutscher“ oder „Ausländer“, ob „Flüchtling“ oder „Sachse“, ob aus Dortmund oder Damaskus, ob aus Afrin oder Athen, ob aus Kabul oder Kassel: Das ist uns schon lange egal. Es geht um uns alle. Es geht darum, wie und in welcher Gesellschaft wir miteinander leben wollen.“

Informiert euch unter www.welcome-united.org

Zurück